Tisch ohne Beine

Zap concept ist ein innovatives möbelkonzept, das die art und weise der planung und einrichtung von lernumgebungen revolutioniert.

Weshalb Zap Concept??

… weil ZAP eine funktionelle, flexible und mobile Arbeitsstation ist, mit der sich passive Bereiche und Außenbereiche im Handumdrehen in Arbeitsplätze für Schüler und Lehrer umwandeln lassen. Zap kann Teile der stationären Möblierung ersetzen oder in die vorhandene Einrichtung und Architektur der Schule einbezogen werden – und so größere Freiheit im Unterricht und Raum für differenziertes Lernen schaffen.

PRODUKTE

Zap elastikker

Zap-Gummibänder

Halten Ordnung in den losen Blättern und Unterlagen der Schüler – sorgen für Farbspiel und einen individuellen Look.

Zap Board

Hat eine genau angepasste Größe von 56 x 39,5 cm. Hergestellt aus 6 mm hochdruckkomprimiertem Buchenfurnier.

Zap-Wandleiste

Die Wandleiste aus Aluminium ist in fünf unterschiedlichen Längen erhältlich. Außerdem eignet sie sich als Galerieleiste.

Zap Totem

Erhältlich in zwei Höhen: 88 cm und 133 cm
– Mit Zap Totem können die Schüler selbst die bevorzugte Arbeitshöhe auswählen.

zap logo

FALLSTUDIE

BORK SCHULE

In der Bork Schule hat man sich entschieden, Zap Concept als integrierten Teil des Unterrichts in alle sechs Klassenstufen der Schule einzubeziehen. Alle Schüler und Lehrer der Schule haben ihre persönliche Zap Board-Platte, die in Verbindung mit den Zap-Wandleisten sonst passive Flächen und Außenbereiche effizient in Arbeitsplätze für Groß und Klein verwandelt.

FJERRITSLEV GYMNASIUM

In den Medienräumen des Gymnasiums Fjerritslev fließt Zap Concept als Ergänzung zu den übrigen Möbeln ein und wurde ansprechend in die Architektur der Schule eingebunden. Bei vielen Wechseln zwischen Arbeitsmethoden und Unterrichtsformen eröffnet Zap Concept die Möglichkeit erhöhter Flexibilität und der Optimierung ansonsten ungenutzter Quadratmeter.

EINEN BLICK IN DIE ZUKÜNFTIGE LERNUMGEBUNG WERFEN

Um zu ermitteln, welches Maß an Freiheit in Lernumgebungen erforderlich ist, haben wir bei Højer Møbler „die vier Freiheitsgrade“ entwickelt. Hiermit können wir in Zusammenarbeit mit Ihnen ein gemeinsames Verständnis der Bedürfnisse gewinnen, denen die Einrichtung gerecht werden soll, und gemeinsam die Lösungen finden, die für Sie optimal sind.

FRONTAL

Stationäre Möblierung
Frontalunterricht an der Tafel

FLEX

Flexible Möblierung
Fokus auf Gruppenarbeit

FLOW

Flexible Möblierung
Bühnenwechsel während des Unterrichts

FREI

From space to place
Der Rahmen wird von einem Ort aus definiert

Einrichtungsinspiration

Unabhängig davon, welches Maß an Freiheit Sie in Ihrer Einrichtung wünschen, Zap lässt sich immer in Ihre Lernumgebungen integrieren – als komplette Neueinrichtung oder auch als Ergänzung zur vorhandenen Einrichtung. Als Anregung haben wir ausgehend von den „vier Freiheitsgraden“ einige Einrichtungsbeispiele erarbeitet, die zeigen, wie sich Zap in die unterschiedlichen Umgebungen integrieren lässt. Für weitere Informationen und Beratung können Sie selbstverständlich jederzeit Kontakt mit uns aufnehmen.

Beispiel: Vorhandene Einrichtung aufrüsten

Frihedsgrad: FRONTAL/FLEX
Menge: 34 Zap Boards und 22 m Zap Leiste (6x3m, 2x2m, 1×0,3m)

Beispiel: Vorhandene Einrichtung aufrüsten

Frihedsgrad: FLOW/FREI
Menge: 35 Zap Boards und 22 m Zap Leiste (6x3m, 2x2m, 1×0,3m)

MÖCHTEN SIE UNS KONTAKTIEREN?

Sie können uns hier erreichen
sales@hojermobler.dk
+45 61 33 05 32

Højermøbler A/S
Industrivej 12
9310 Vodskov

VAT: DK14795774
2016 Højer Møbler A/S

Højer Møbler ist ein dänisches Unternehmen, das über mehr als 25 Jahre Erfahrung bei der Entwicklung, Herstellung und Lieferung von Lernumgebungen für das Bildungswesen verfügt. Wir sind davon überzeugt, dass eine sorgfältig ausgewählte und durchdachte Einrichtung in Form von funktionellen, anregenden und innovativen Lösungen die unterschiedlichen Lernstile unterstützt und optimale Voraussetzungen für Menschen in der Entwicklung schafft. Bei der richtigen Lösung geht es nicht allein um die Auswahl der richtigen Möbel, sondern auch um die Einrichtung und Anwendung der Möbel, damit diese pädagogische Ziele unterstützen sowie Wohlbefinden und Lernfähigkeit fördern.